NEWS

This video has been disabled until you accept marketing cookies. Manage your preferences here or directly accept targeting cookies.

Scania Konfigurator

Repertoire aufgestockt


Scania aktualisiert und erweitert die im Scania Konfigurator verfügbaren Fahrzeuge ständig. Neu hinzugekommen sind die Modelle mit den Crew Cabs CP28L (fünf bis sechs Personen) und CP31L (sechs bis acht Personen). Zum Repertoire gehören jetzt auch gasbetriebene Fahrzeuge mit 280, 340 und 410 PS sowie verschiedene CNG-Tankvarianten. Wie sieht der Lkw mit oder ohne Sonnenblende aus? Welche der rund 150 zur Wahl stehenden Farben ist die passende? Das sind nur ein paar der unzähligen Fragen, die der Scania Konfigurator auf Anhieb beantwortet und perfekt visualisieren kann.


Ein erstes Bild des Wunsch-Lkw präsentiert der Konfigurator, sobald die Grundzüge der Spezifikation geklärt sind. Steht das Fahrzeug bis ins Detail fest, kann der User die Spezifikation speichern und zugleich – als Basis für ein Beratungsgespräch – an den Händler übermitteln.

Weiterbildung

Individuell fördern


Scania Driver Services bietet auf der Grundlage der Grundqualifikations- und Weiterbildungsverordnung Berufskraftfahrer (GWB) fünf Module zur individuellen Fahrerfortbildung an. In jeweils siebenstündigen Tagesseminaren schult ein professionelles Trainerteam die Teilnehmer landesweit an frei wählbaren Scania Standorten. So erlernen die Berufskraftfahrer beispielsweise im Modul 2 „Eco-Fahrtraining Premium“ in Theorie und Praxis die Grundlagen der Sicherheit zur Verbesserung ihres rationellen Fahrverhaltens. Hierzu erhalten sie im Theorieteil Einblick in die Themen Fahr- und Fahrzeugtechnik sowie in die Verkehrssicherheit. Im kundeneigenen Fahrzeug legen die Seminarteilnehmer zudem eine vorgegebene Strecke zurück, wofür Zeit und Kraftstoffverbrauch ermittelt werden.

  • Modul 1 – Fahrzeugtechnik und Fahrsicherheit:
    7 Stunden – Kenntnisbereiche 1 a; 1 b
    110 Euro pro Fahrzeug/Teilnehmer
  • Modul 2 – Eco-Fahrtraining Premium:
    7 Stunden – Kenntnisbereich 1 c
    239 Euro pro Fahrzeug/Teilnehmer
  • Modul 3 – Vorschriften und Kontrollgeräte:
    7 Stunden – Kenntnisbereiche 2 a, b
    110 Euro pro Fahrzeug/Teilnehmer
  • Modul 4 – Ladungssicherung:
    7 Stunden – Kenntnisbereich 1 d
    110 Euro pro Fahrzeug/Teilnehmer
  • Modul 5 – Der Fahrer und sein Image:
    7 Stunden – Kenntnisbereiche 3 a, b, c, d, e, f, g
    110
    Euro pro Fahrzeug/Teilnehmer


Alle genannten Preise beinhalten die Fahrerverpflegung für den Tag, jedoch nicht die Mehrwertsteuer.


Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an driverservices@scania.at. Die Ansprechpartner für die Scania Weiterbildungsmodule sind Oliver Bablakov (+43 664 829 46 35) und Patrick Lener (+43 664 823 53 31).

Telematik

Gut gerüstet


Mit Scania Fleet Management und Scania Tachograph Services behält der Fuhrparkmanager sämtliche Daten seiner Flotte im Blick – auch wenn es sich um einen gemischten Fuhrpark handelt. Die Telematiksysteme können nämlich problemlos auch in Fremdfabrikaten nachgerüstet werden. Beim Abschluss eines Control oder Tacho Remote Pakets für mindestens 24 Monate schenkt Scania den künftigen Nutzern die Communicator-Einheit bei der Integration in den Lkw einer anderen Marke. Kunden bezahlen lediglich die Montage sowie das Anschlussmaterial und halbieren damit in etwa die Nachrüstkosten. Der Einbau ist bei jedem Scania Partner vor Ort möglich. Dieser berät die Kunden im Vorfeld gern zu den technischen Voraussetzungen für die Nachrüstung.

Image Award

Scania prämiert


Scania ist für Fuhrparkverantwortliche in Deutschland die Nummer eins in der schweren Klasse. Mehr als 600 Entscheider der Transport- und Logistikwirtschaft kürten im Februar 2019 Scania unter den Anbietern schwerer Lkw zur Marke mit dem besten Image. „An der Spitze des Image-Rankings zu stehen“, sagt Peter Hornig, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, zeige deutlich, „dass Scania sich durch ein partnerschaftliches Verhältnis zu den Kunden auszeichnet und diese der Premiummarke Scania großes Vertrauen entgegenbringen.“


Den Image Award vergibt das Fachmagazin „VerkehrsRundschau“ seit zehn Jahren einmal jährlich in verschiedenen Kategorien. Die Umfrage führte das Marktforschungsinstitut Kleffmann Group im Auftrag der Fachzeitschrift durch.

Peter Hornig, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, nimmt für Scania den Image Award 2019 entgegen.

Monitoring

Voller Durchblick


Direkter Zugriff über den Browser, neue Funktionen und frisches Design: Das sind die Neuerungen beim Monitoring Paket, das Scania Fleet Management Services anbietet. Mit dem neuen, webbasierten Monitoring Report hat der User nun im Internet Zugriff auf all seine Auswertungen – und das an einer Stelle. Der Bericht kommt aber weiterhin auch per E-Mail und ist somit per Mobiltelefon, Tablet oder Computer zugänglich. Falls gewünscht, kann der Report jetzt auch als Excel-Tabelle exportiert werden. Des Weiteren liefert der Report spezifische Daten zu jedem Fahrzeug des Fuhrparks, aufgeschlüsselt nach wichtigen Kategorien. Darüber hinaus bietet die Scania Telematik Online-Tools wie die Scania Fleet App (verfügbar für Android und iOS), über die der Fahrer zum Beispiel Defekte melden und in Kombination mit der neuen Fahrzeuggeneration auch seine Standheizung bedienen kann. Über das Control Paket sind zu der im Monitoring Paket verfügbaren Wartungsplanung ferner Standortüberwachung in Echtzeit sowie Geofencing möglich.

Artikel teilen